Berlin : Lagerhalle vom Asia-Markt ausgebrannt Zum dritten Mal Feuer auf Großhandelsgelände

Die Rauchsäule war noch kilometerweit entfernt zu sehen: Am Montagmorgen brannte eine 1200 Quadratmeter große Lagerhalle auf dem riesigen Gelände des Dong-Xuang-Asia-Marktes in Lichtenberg lichterloh. Und das zum wiederholten Male. In den vergangenen eineinhalb Jahren hatte es bereits zwei Brandstiftungen gegeben, bei denen Lagerhallen, in denen vietnamesische Händler ihre Waren verkaufen, angezündet wurden.

Diesmal rückte die Feuerwehr gegen 9.15 Uhr zur Straße Am Wasserwerk/ Ecke Reinhardsbrunner Straße aus, um die Flammen zu bekämpfen. Gegen 11 Uhr sei der Brand der Halle, in der Schuhe gelagert wurden, unter Kontrolle gewesen. Bis zum Abend suchten Feuerwehrleute nach weiteren Glutnestern. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand. Die Kripo wollte sich zur Brandursache noch nicht äußern. Doch offenbar schließt die Polizei Brandstiftung nicht aus.

Das Dong-Xuang-Großhandelscenter ist der größte Asia-Markt in Berlin. Auf dem alten Industriegelände bieten über 170 Händler Textilien, Lederwaren, Spielzeug und Lebensmittel an. Im Herbst 2007 hatten allein binnen drei Wochen zwei Lagerhallen vietnamesischer Händler auf dem Gelände gebrannt. Damals war die Kripo von Brandstiftung ausgegangen. Ermittelt hatte das Kommissariat zur Bekämpfung der organisierten vietnamesischen Kriminalität. Die Experten vermuteten Konkurrenzkämpfe zwischen den vietnamesischen Großhändlern. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben