Berlin : Lamm à la Linie 6

In U-Bahnwagen kommen jetzt Kochshows auf die Bildschirme

Cay Dobberke

„Ciao Berlino!“, grüßte der Koch Giuseppe Urso gestern in einem italienisch dekorierten U-Bahnwagen der Linie 6 vor laufenden Fernsehkameras, während er zugleich auf den fest installierten TV-Monitoren an der Abteildecke zu sehen war. In nur 90 Sekunden zeigte ein Stummfilm, wie man Lammfilet auf Ei-Limette-Parmesanschaum zubereitet. Solche „Kochshows“ gibt es nun jeweils freitags ab 14 Uhr (und dienstags als Wiederholung) in rund 800 BVG-Zügen auf verschiedenen U-Bahnlinien, die Bildschirme für das Werbefernsehen „Berliner Fenster“ haben.

An dem neuartigen Kurzprogramm ist auch der Berliner Küchenhersteller Dassbach beteiligt, in dessen Einbauküchen die vorerst acht Teile der Show gefilmt wurden. Mangels Ton „muss ich mehr gestikulieren“, sagte Urso über seine Auftritte. Er versuche auch, Gags einzubauen. Der gebürtige Sizilianer lebt seit 1978 in Berlin. Hier betreibt er bereits eine Catering- und Feinkostfirma.

Gestern gab es italienische Vorspeisen und Desserts zu kosten. Den Zutritt zum Sonder-Abteil gewährten Ordner und Polizisten aber nur geladenen Gästen. Immerhin schloss der Koch auf Nachfragen nicht aus, später einmal normale Fahrgäste mit Häppchen zu beköstigen. Schließlich habe er in Berlin „immer nur Gutes über die italienische Küche gehört“.

Natürlich kann man sich die Rezepte während einer U-Bahnfahrt nicht immer gleich merken oder notieren. Wer eine Sendung verpasst hat, könnte einfach sitzen bleiben, weil die Show alle 15 Minuten wiederholt wird. Bequemer geht es allerdings über das Internet. Dort lassen sich die Anleitungen als Texte herunterladen, und auch die Filmchen sind verfügbar.

Die U-Bahn-Kochshow im Internet:

www.kochschiene.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar