Landesbank Berlin : Frankfurter Investor kauft Immobilien

Das Immobilienunternehmen DIC Asset mit Sitz in Frankfurt am Main hat von der Landesbank Berlin 51 Immobilienobjekte erworben. Das Unternehmen habe 147 Millionen Euro gezahlt, teilte ein Sprecher mit.

Berlin - An der Finanzierung beteilige sich zur Hälfte der Morgan Stanley Real Estate Funds, hieß es weiter. Bei den Immobilien handelte es sich überwiegend um Büro-, Einzelhandels- und Serviceflächen in guten Lagen, die zu 82 Prozent vermietet seien. Eine Unternehmenstochter wolle jetzt in Berlin eine Niederlassung eröffnen, um den Bestand zu managen.

Die Landesbank soll laut einer Auflage der Europäischen Union 2007 verkauft werden. Sie betreibt die Geschäfte der ehemaligen mehrheitlich landeseigenen Bankgesellschaft Berlin (BGB), die 2001 wegen riskanter Immobiliengeschäfte am Rand des Ruins stand und nur durch eine Landesbürgschaft über 21,6 Milliarden Euro gerettet werden konnte. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar