• Landesbibliothek zieht ins Schloss Statt 26 000 Quadratmetern stehen aber jetzt nur 7000 zur Verfügung

Berlin : Landesbibliothek zieht ins Schloss Statt 26 000 Quadratmetern stehen aber jetzt nur 7000 zur Verfügung

-

Die Landesbibliothek wird nun doch in den Neubau auf dem Schlossplatz einziehen. Das hat am Dienstag Generaldirektorin Claudia Lux bekannt gegeben. Der Beschluss sei bei der Sitzung der Arbeitsgruppe Schlossareal am 26. September gefallen. Beim vorletzten Treffen des Gremiums hatte es noch Zweifel gegeben, ob die Nutzfläche ausreichen würde, um zusätzlich zu den Dahlemer Museen und der naturwissenschaftlichen Sammlung der HumboldtUni auch eine Bücherei unterzubringen sei. „Wir freuen uns, dass es nun doch geklappt hat“, sagte Lux. „Es ist eine gute Lösung, sie bietet den Lesern eine ansprechende Umgebung und wird helfen, den Schlossplatz zu beleben.“

Allerdings wird die Zentral-und Landesbibliothek im neu zu erbauenden Schloss weniger Platz haben als noch bei den ersten Planungen vorgesehen. „Wir dürfen uns jetzt auf etwa 7000 Quadratmetern ausbreiten“, sagte die Bibliothekschefin. Vorher seien es etwa 26 000 Quadratmeter gewesen. Deshalb werde, so sagte Lux, die Amerika-Gedenk-Bibliothek nicht mit umziehen, sondern in Kreuzberg erhalten bleiben.

Passend zum Angebot der Dahlemer Museen sollen im neuen Domizil Schwerpunkte gelegt werden auf die Themenbereiche Reise-Informationen und Geographie sowie Kunst und Kinderbücher. Bei der Jugendbetreuung plant die Landesbibliothek eine enge Zusammenarbeit mit den Museen, beispielsweise gemeinsame Führungen und Projekttage. rcf

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben