200 Euro für die Bürger : Senator Wolf will mit Geldgeschenk Wirtschaft helfen

Berlins Wirtschaftssenator Harald Wolf (Linke) will sich dafür einsetzen, dass bei einem weiteren Konjunkturprogramm des Bundes Einkaufsgutscheine von bis zu 200 Euro an die Bürger verteilt werden, um angesichts der Wirtschaftskrise den Konsum anzukurbeln.

Wolf bezeichnete die jetzt für den Kauf von Neuwagen gezahlte Abwrackprämie bei einem Gespräch mit Journalisten am Montag als „Erfolgsmodell“. Dies dürfe aber nicht auf eine Branche beschränkt bleiben, um die Binnennachfrage zu stärken.

Bezüglich der weiteren wirtschaftlichen Entwicklung prognostizierte Wolf zwei widersprüchliche Tendenzen. Einerseits erwartet er, dass bundesweit die Krise stärkere Auswirkungen haben wird, als es zum Beispiel die Bundesregierung in ihrer jüngsten Prognose annimmt. Die sei „absoluter Quatsch“, da sie von „illusorischen“ Erwartungen ausgehe. Zugleich dürfte Berlin bis auf Weiteres besser als der Bund abschneiden, da die Stadt kaum vom Export abhänge und besonders kritische Wirtschaftssektoren hier unterrepräsentiert seien. lvt

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben