Allianzen : CDU kuschelt nicht mehr mit den Grünen

Anscheinend ist für die CDU die Zeit ihres "Kuschelkurses" gegenüber den Grünen vorbei. Generalsekretär Frank Henkel gibt jetzt andere Parolen aus als Fraktionschef Friedbert Pflüger, der die Gemeinsamkeiten betont hatte.

Pflüger
Nur die Krawatte wird wohl bei Friedbert Pflüger grün bleiben. -Foto: Thilo Rückeis

Berlin"Die Grünen müssen sich einen deutlichen Kurswechsel verordnen, der sich an den Realitäten orientiert", sagte Generalsekretär Frank Henkel der "Berliner Morgenpost". Eine Neuausrichtung sei unter anderem bei der Auseinandersetzung mit dem internationalen Terrorismus, der Frage eines Ausländerwahlrechts oder der Heroinabgabe an Schwerstdrogenabhängige notwendig.

Fraktionschef Friedbert Pflüger setzt auf ein Bündnis mit den Grünen und der FDP, um die rot-rote Koalition abzulösen. Der Politiker, der zum liberalen Flügel der CDU gezählt wird, hatte in der Vergangenheit die zunehmenden Gemeinsamkeiten mit den Grünen hervorgehoben.

Man könne in Sachfragen zusammenarbeiten, wie es derzeit in der Opposition geschehe, sagte Henkel, der auch Innenexperte der Fraktion ist. Bei den Themen dürfe sich aber nicht immer nur eine Seite bewegen. Henkel, der nach eigener Darstellung für ein konservatives Profil in der Berliner Union steht, erhält der Zeitung zufolge aus nahezu allen Teilen der Partei Unterstützung. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben