Arbeitsmarkt : Mehr Jobs für Berliner

Im Vergleich zu anderen Bundesländern haben Berlin und Brandenburg den deutlichsten Anstieg der Erwerbstätigenzahl zu verbuchen. Im Gegensatz zu 2006 haben 2,3 Prozent mehr Menschen eine Arbeit.

BerlinBerlin und Brandenburg haben im ersten Vierteljahr 2007 im Vergleich zu anderen Bundesländern den deutlichsten Anstieg der Erwerbstätigenzahl verzeichnet. Wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg mitteilte, handelt es sich in Berlin mit 1.570.000 Arbeitnehmern um die höchste Zahl an Erwerbstätigen seit dem Jahr 2000. In Brandenburg sind 1.010.000 Personen beschäftigt.

In beiden Bundesländern standen 2,3 Prozent mehr Erwerbstätige in Lohn und Brot, als im ersten Quartal 2006. In Berlin stieg die Beschäftigtenzahl somit um rund 35.000 und in Brandenburg um rund 23.000 Personen.

Bundesweit lag der Zuwachs der Erwerbstätigkeit bei 1,5 Prozent. Verglichen mit der Entwicklung im Vorjahr beschleunigte sich somit der Aufwärtstrend. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben