Attraktion am Zoo : TU will Riesenrad verhindern

Die Technische Universität sieht eigene Interessen durch den Bau eines Aussichtsrads am Zoo gefährdet. Jetzt hat sie Widerspruch gegen den Bau eingelegt.

Die Technische Universität will das geplante Riesenrad am Zoo verhindern. Die TU legte Widerspruch gegen die Baugenehmigung ein und fordert einen Baustopp.

Bereits in der Vergangenheit hat die TU vermehrt ihre Bedenken gegen das Projekt zum Ausdruck gebracht. Der jetztige Schritt sei notwendig, um zu klären, "ob der Bebauungsplan den Interessen der benachbarten TU Berlin angemessen Rechnung trägt", heißt es in einer Mitteilung der TU. Ob die TU selbst Interesse an dem gut 8000 Quadratmeter großen Grundstück hat, wollte die Universität nicht bestätigen. "Wir können nichts Näheres kommentieren", sagt  TU-Sprecherin Kristina R. Zerges.

Bis zum Jahr 2009 soll die bis zu 185 Meter hohe Konstruktion gebaut werden. Es wäre dann Europas größtes Aussichtsrad. (ctr)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben