Berliner CDU : Friedbert Pflüger will Machtkampf nicht fortsetzen

Friedbert Pflüger setzt den Machtkampf mit CDU-Landeschef Ingo Schmitt nicht fort. Der ehemalige Chef der CDU-Fraktion wird am Freitagabend nicht beim Treffen der CDU-Delegierten von Charlottenburg-Wilmersdorf erscheinen, wo sich Schmitt als Kandidat für die Bundestagswahl 2009 nominieren lassen will.

BerlinPflüger sagte, er sei zwar Delegierter, werde aber an der Wahlkreisvertreterversammlung nicht teilnehmen. Für ihn werde ein Ersatzdelegierter teilnehmen. Pflüger vergibt damit die Möglichkeit, im von Schmitt geführten Kreisverband Charlottenburg-Wilmersdorf zu begründen, warum er den Machtkampf gegen den amtierenden Landesvorsitzen begonnen hatte. Dass Schmitt überraschend einen Gegenkandidaten haben wird, wertete Pflüger als "Signal" dafür, dass die Partei in Bewegung gekommen sei. Sein Nichterscheinen erklärte Pflüger mit einer Reise nach Süddeutschland. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar