Berliner CDU : Schmitt schlägt Henkel als Landeschef vor

Der scheidende Berliner CDU-Landesvorsitzende Ingo Schmitt hat sich für Frank Henkel als seinen Nachfolger ausgesprochen. Der neugewählte Fraktionschef soll auch die Landespartei führen.

BerlinDer Berliner CDU-Landeschef Ingo Schmitt hat nach einem Bericht der Berliner Tageszeitung "B.Z." den neuen Fraktionschef Frank Henkel als seinen Nachfolger vorgeschlagen. "Mein Wunsch wäre Frank Henkel", sagte Schmitt dem Blatt (Montag). Henkel sagte am Sonntag, er wisse noch nichts von dem Vorschlag. "Ich nehme aber nicht teil an Personalspekulationen." Im übrigen neige er derzeit mehr zu der Ansicht, die Aufgaben in der Opposition auf mehrere Schultern zu verteilen.

Henkel war sofort nach der Abwahl von Friedbert Pflüger am vergangenen Donnerstag zum neuen Chef der CDU-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus gewählt worden. Pflüger hatte die Bündelung der Kräfte gefordert und neben dem Fraktionsvorsitz auch den Landesvorsitz beansprucht. Damit war er aber gescheitert.

Es sei sinnvoll, so Schmitt gegenüber der Zeitung, "die Kräfte zu bündeln und damit jegliche Reibungsverluste auszuschließen". Der Wahlparteitag soll nach einem Beschluss des CDU-Landesvorstandes von Mai auf Ende Februar vorgezogen werden. Dann will Schmitt zurücktreten. (peg/dpa/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben