Einigung : Mehr Geld und Personal für Kitas

Die Liga-Wohlfahrtsverbände und der Dachverband der Berliner Kinder- und Schülerläden haben sich mit dem Senat darauf geeinigt, die Rahmenvereinbarung für Kitas an die aktuelle Kostenentwicklung und gesetzliche Änderungen anzupassen.

Die Sach- und Personalkosten sollen von sofort an pro belegtem Platz um zwei Prozent angehoben werden, vom Jahr 2012 am um weitere 0,5 Prozent.

Außerdem teilte Sozialsenatorin Carola Bluhm (Linke) am gestrigen Mittwoch mit, dass ab kommenden April die ersten Quereinsteiger aus anderen Berufen in den Kitas anfangen können. Die Voraussetzungen für ihre Ausbildung in Teilzeit seien jetzt geklärt. Die Quereinsteiger werden die Hälfte ihrer Stunden in der Kita arbeiten und parallel ihre Ausbildung absolvieren, um nach drei Jahren einen regulären Berufsabschluss zu haben. Insgesamt würden zunächst 100 derartige Stellen finanziert, teilte die Senatorin ferner mit. rni/sik

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben