Ex-Grünen-Fraktionschef : Ratzmann wechselt in die Landesvertretung Baden-Württembergs

Der Ex-Grünen-Fraktionschef Volker Ratzmann verlässt die Landespolitik „mit ganz viel Wehmut“. Er wechselt als Koordinator für Bundesangelegenheiten in die Landesvertretung Baden-Württembergs.

Ex-Fraktionschef der Berliner Grünen: Volker Ratzmann.
Ex-Fraktionschef der Berliner Grünen: Volker Ratzmann.Foto: dapd

Der ehemalige Grünen-Fraktionschef im Berliner Abgeordnetenhaus, Volker Ratzmann, verabschiedet sich aus der Berliner Landespolitik. Er wechselt als Koordinator für Bundesangelegenheiten in die Landesvertretung Baden-Württembergs, wie die „Abendschau“ des RBB am Freitag berichtete. Der Pressesprecher der Fraktion, Matthias Schröter, bestätigte den Bericht.

„Wir freuen uns, dass Volker Ratzmann gewonnen werden konnte“, sagte Baden-Württembergs Regierungssprecher Rudi Hoogvliet der Zeitung. Ratzmann werde die allgemeine und politische Koordination der Landesangelegenheiten übernehmen und in ständigem Austausch mit den Beobachtern der Bundespolitik und mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) stehen, sagte der Sprecher weiter. Ende des Jahres übernimmt der baden-württembergische Ministerpräsident Kretschmann turnusgemäß die Präsidentschaft im Bundesrat.

Ratzmann hatte den Fraktionsvorsitz bei den Grünen im November abgegeben, wenige Wochen nach dem enttäuschenden Abschneiden seiner Partei bei der Abgeordnetenhauswahl. Damals attestierte er den Grünen mit Blick auf anhaltende Auseinandersetzungen zwischen linkem und Realo-Lager „eine tiefe Krise“.

Ratzmann sitzt seit 2001 im Abgeordnetenhaus und war von 2003 bis 2011 Chef der Fraktion. Sein Berliner Mandat wolle er zeitnah nach Amtsantritt ablegen, sagte der Sprecher der Fraktion. Die Grünen-Fraktion trifft sich an diesem Wochenende zu einer Klausur, in der es unter anderem um Fragen des Landeshaushaltes und des Umgangs mit der S-Bahn gehen soll. (dapd)

12 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben