Klimaschutz : Bauherren sollen sich warm anziehen

In Berlin wird nach Angaben der Grünen nicht kontrolliert, ob Neubauten den gesetzlichen Wärmeschutzvorschriften entsprechen.

Nach Auskunft des Grünen- Energieexperten Michael Schäfer hat die Verwaltung – anders als etwa in Bremen – kein Personal für Kontrollen eingeplant, sodass Bauherren und Vermieter ungestraft an der Dämmung sparen können. Mit der Folge, dass zwar ihr eigener Aufwand sinkt, aber später Energie verschwendet wird und Betriebskosten unnötig hoch sind. „Man braucht auch eine Telefonnummer, bei der Mieter anrufen können, wenn gegen die Energie-Einsparverordnung verstoßen wird.“ Schäfer zitierte aus Gesprächen mit Bauamtsleitern und der Schornsteinfegerinnung, die die Defizite bestätigt hätten. Auch das seit Jahresbeginn gültige Gesetz, das die anteilige Nutzung erneuerbarer Heizenergien für Neubauten vorschreibt, werde in Berlin nicht umgesetzt und die möglichen Bußgelder nicht erhoben.

Hintergrund der Warnung ist zum einen die anstehende Neufassung eines Berliner Klimaschutzgesetzes, das noch weitreichendere Vorschriften vorsieht. Zum anderen ist die Heizung von Gebäuden der größte Einzelposten beim Energieverbrauch in Deutschland – und zugleich der mit dem größten Einsparpotenzial. obs

0 Kommentare

Neuester Kommentar