Landesbank : IHK für Verkauf der Landesbank

Die Industrie- und Handelskammer hat sich für einen Verkauf der Landesbank Berlin an den Deutschen Sparkassen- und Giroverband ausgesprochen.

PotsdamZum gegenwärtigen Zeitpunkt bringe der Giroverband von allen Bietern die besten Voraussetzungen mit, sagte IHK-Präsident Eric Schweitzer am Montagabend in Berlin. Außerdem blieben der Standort der Bank sowie die Arbeitsplätze erhalten.

Unternehmen mit Krediten versorgen

Die IHK rechnet damit, dass der Giroverband  (DSGV) auch die Versorgung der kleinen und mittelständischen Unternehmen Berlins mit Krediten sicherstellt. Dies sei von herausragender Bedeutung für die wirtschaftliche Entwicklung Berlins, ergänzte Schweitzer. Derzeit sind im Bieterverfahren zum Verkauf der Landesbank neben dem DSGV noch die Commerzbank und die Landesbank Baden-Württemberg im Rennen. Eine weitere Option ist der Börsengang. Finanzsenator Thilo Sarrazin (SPD) will nach Angaben seines Pressesprechers Matthias Kolbeck noch vor der Sommerpause entscheiden, ob die Landesbank an die Börse geführt werden soll oder nicht.

Rettung in letzter Minute

Die ehemalige Bankgesellschaft stand durch riskante Immobiliengeschäfte vor dem Bankrott und konnte im Jahr 2001 nur durch Finanzhilfen des Landes Berlin in Höhe von 1,8 Milliarden Euro gerettet werden. Die EU-Kommission verlangte im Gegenzug, dass sich das Land bis Ende 2007 von seinem Anteil von 81 Prozent an der Bank trennt. (mit ddp)


 

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben