Leserdebatte : Kann Wowereit die SPD retten?

Nach dem historischen Absturz bei der Bundestagswahl fordert die Berliner SPD den Rücktritt der Führung der Bundespartei. Der Landesverband hält auch Klaus Wowereit für einen Führungskandidaten. Was meinen Sie? Diskutieren Sie mit!

Ulrich Zawatka-Gerlach
302245_1__Wowereit_6.5.09_dpa.jpg
Klaus Wowereit. Taugt der Regierende Bürgermeister zum Zugpferd für die Bundes-SPD? -Foto: dpa

Der Landesvorstand der Berliner SPD hatte sich vor der Fraktionssitzung am Nachmittag für „personelle Veränderungen an der Parteispitze“ ausgesprochen, und zwar ohne Müntefering, Steinmeier und Steinbrück. Sie seien als wesentliche Akteure untrennbar mit der Agenda 2010 und der jetzt abgewählten großen Koalition verbunden, heißt es in einem Beschluss der Berliner SPD-Führung. Notwendig sei eine neue, auch „personell unterlegte Glaubwürdigkeit in Richtung rot-rot-grüner Politikalternativen“.

Der SPD-Landeschef Michael Müller brachte am Dienstag Nahles, Bundesarbeitsminister Olaf Scholz, Gabriel und Wowereit als „personelles Angebot für einen Generationswechsel“ ins Spiel. Die Sozialdemokraten in Berlin gehen offenbar davon aus, dass Wowereit als stellvertretender SPD-Parteichef in die neue Führung der Bundespartei aufrückt.

Im Beschluss des Landesvorstands wird ausdrücklich auf die rot-rote Koalition in Berlin mit Wowereit an der Spitze als Beispiel für „neue Perspektiven“ in Bund und Ländern hingewiesen. In der Vergangenheit habe die Bundespartei die Linkspartei erst ignoriert, dann tabuisiert. „Beides war wenig erfolgreich.“ Künftig komme es darauf an, der Linkspartei außenpolitische Verlässlichkeit und ökonomische Realität abzufordern, um sie „zur Regierungsfähigkeit zu zwingen“.

Die Berliner SPD hatte bei der Wahl am Sonntag Verluste von mehr als 14 Prozentpunkten hinnehmen müssen.

Nach dem historischen Absturz bei der Bundestagswahl fordert die Berliner SPD den Rücktritt  der Parteiführung. Der Landesverband hält auch Klaus Wowereit für einen Führungskandidaten. Was meinen Sie? Kann Klaus Wowereit die SPD retten? Diskutieren Sie mit!

0 Kommentare

Neuester Kommentar