Nahverkehr : Bau der S-Bahn zum Hauptbahnhof verzögert sich

Eigentlich sollte Ende dieses Jahres mit dem Bau der S-Bahnanbindung des Hauptbahnhofs begonnen werden. Für den ersten Spatenstich zeichnen sich nun aber Verzögerungen ab.

BerlinDie geplante S-Bahn-Anbindung des neuen Berliner Hauptbahnhofs nach Norden droht sich nach einem Bericht der "Berliner Zeitung" zu verzögern. Ursprünglich sollte Ende 2007 damit begonnen werden, die Linie S 21 zu den Bahnhöfen Wedding und Westhafen am nördlichen S-Bahn-Ring zu bauen. Nun aber zeichnet sich ab, dass der erste Spatenstich wohl erst im kommenden Jahr gefeiert werden kann, sagte der Berliner Konzernbevollmächtigte der Deutschen Bahn, Ingulf Leuschel.

Zwar bekennen sich Bahn, Bund und Land Berlin unverändert zu dem Bauprojekt, das die Erreichbarkeit des Hauptbahnhofs verbessern soll. Die Finanzierungsvereinbarung und die Ausschreibung des Baus bräuchten aber noch Zeit, hieß es. Nach den bisherigen Plänen sollte die zweigleisige S 21, die einen rund 800 Meter langen Tunnelabschnitt umfasst, 2012 fertig sein. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben