Neukölln-Treptow : Grüne wollen Ausbau der A 100 stoppen

Der Landeschef der Grünen macht mobil gegen die Autobahn-Anbindung der Berliner Innenstadt an den zukünftigen Hauptstadtflughafen. Wird es eine Volksabstimmung geben?

BerlinDie Grünen wollen den Bau der Stadtautobahn 100 von Neukölln nach Treptow notfalls mit einer Volksabstimmung stoppen. "Wir müssen alles unternehmen, um den Ausbau zu verhindern", sagte Grünen-Landeschef Stefan Gelbhaar am Sonntag "Morgenpost Online". "Rechtlich und politisch zu prüfen ist deswegen auch die Möglichkeit einer Volksinitiative oder eines Volksbegehrens."

Angesichts dauerhaft steigender Energiepreise sei es das falsche Zeichen, in den Ausbau von Autobahnen zu investieren. "Sicher muss es einen vernünftigen Anschluss an den Großflughafen BBI geben, aber das muss nicht durch eine Autobahn geschehen", sagte Gelbhaar. Außerdem sei es für Berlin wichtig, seine Grünflächen zu schützen, erläuterte der Pankower Rechtsanwalt. Vom Ausbau der A 100 wäre auch der Treptower Park betroffen. (ml/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben