Pandemie : Senat rechnet auch in Berlin mit Schweinegrippe

Die Weltgesundheitsorganisation stuft die Schweinegrippe mittlerweile auch offiziell als Pandemie ein. Berlin ist laut Gesundheitsverwaltung jedoch gut auf die weltweit um sich greifende Infektionskrankheit vorbereitet.

BerlinDie Senatsgesundheitsverwaltung rechnet mit Schweinegrippe-Erkrankungen auch in Berlin. Mit täglich neuen Fällen in Deutschland sei es nur noch eine Frage der Zeit, bis erste Erkrankungen in der Hauptstadt gemeldet werden, sagte die Berliner Infektionsschutzbeauftragte Marlen Suckau am Freitag. Mit der Ausrufung der Pandemie durch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und dem Anstieg der Krankheitsfälle in Deutschland hätten die Ereignisse "neue Fahrt" gewonnen. Berlin sei jedoch gut vorbereitet.

Mit 29.400 Erkrankten weltweit und 116 in Deutschland sei die Zahl der Schweinegrippe-Fälle drastisch gestiegen, betonte die Expertin. Seit Ausbruch der Krankheit Ende April sei jedoch weltweit "eine gute Handhabung" zu beobachten gewesen. Auch Berlin habe von Anfang an alle notwendigen Maßnahmen getroffen.

Alle Pandemie-Vorbereitungen laufen nach Plan

So seien alle Verantwortlichen wie Krankenhäuser, Arztpraxen und Unternehmen informiert und aufgefordert worden, entsprechende Schutzmaßnahmen einzuleiten. Menschen, die mit Symptomen aus Risikogebieten zurückkehren, würden untersucht.

Für 20 Prozent der Berliner Bevölkerung sei das antivirale Arzneimittel Tamiflu zur Behandlung vorrätig, sagte Suckau. Dies entspreche der "normalen Planung". Zudem sei das Virus H1N1 weniger schlimm als das Vogelgrippevirus H5N1, von dem die Gesundheitsbehörden zunächst ausgegangen waren. Von daher verlaufe die Krankheit moderat. Berlin befinde sich derzeit in einer Phase der "aufmerksamen Beobachtung", sagte Suckau.

Die WHO hatte am Donnerstag die Schweinegrippe in die sechste und damit höchste Pandemiephase eingestuft. Die sechs Phasen der WHO treffen jedoch keine Aussage über die Gefährlichkeit einer neuen Infektionskrankheit, sondern lediglich über deren Verbreitung. Im Gegensatz zu einer lokalen Epidemie betrifft eine Pandemie große Teile der Welt. (jz/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben