Plakat-Aktion : Zwei Bezirke bitten um Spenden für Straßenbäume

Mit 300 Plakaten der Kampagne „Neue Bäume braucht die Stadt“ werden die Bürger in Charlottenburg-Wilmersdorf und Spandau gebeten für Straßenbaumpflanzungen zu spenden.

BerlinDie Bezirke Charlottenburg-Wilmersdorf und Spandau werben bei den Bürgern um Spenden für mehr Grün in der Stadt. Die Bezirksstadträte Klaus-Dieter Gröhler und Carsten-Michael Röding (beide CDU) haben am Freitag eine gemeinsame Plakat-Aktion an der Bushaltestelle Europa-Center vorgestellt, wie beide Bezirke mitteilten. Für zwei Wochen wird auf 300 Plakaten der Kampagne „Neue Bäume braucht die Stadt“ um eine aktive Spendenbeteiligung für Straßenbaumpflanzungen gebeten.
Auf dem Plakat steht, dass in den beiden West-Berliner Bezirken rund 2500 Bäume fehlen. Es wird auch darauf hingewiesen, dass Spenden von der Steuer absetzbar sind. Darunter stehen die Spendenadressen.

Gröhler sagte, der seit Jahren sinkende Haushaltsetat für die Grünpflege lasse kaum noch die Pflanzung von neuen Straßenbäumen zu. Da der Haushaltsausschuss des Abgeordnetenhauses zusätzliche Mittel für Straßenbaumpflanzungen abgelehnt habe, würden nun die Bürger gebeten, sich aktiv an der Verschönerung des Stadtbildes zu beteiligen. (ddp)

8 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben