Wahlumfrage : Linke und CDU in Berlin gleichauf

Klare politische Mehrheiten sind in der Hauptstadt derzeit nicht in Sicht. Wenn am Sonntag ein neues Abgeordnetenhaus gewählt würde, läge die Linkspartei in Berlin mit 20 Prozent erstmals gleichauf mit der CDU.

Stärkste Kraft wäre die SPD mit 26 Prozent, Die Grünen erreichten 17 Prozent, die FDP acht. Es gibt deutliche Unterschiede zwischen Ost und West. Die SPD kommt im Ostteil zurzeit auf 24 Prozent, im Westteil auf 28 Prozent der Stimmen. Die Linke ist eindeutig eine Partei des Ostens, gewinnt aber auch im Westen an Zustimmung: 38 Prozent der Ost- und acht Prozent der Westberliner wollen die Partei wählen.

Die CDU kann in beiden Teilen der Stadt keinen Boden gutmachen: Nur zwölf Prozent in Ost und 25 Prozent in West würden der Union derzeit ihr Stimme geben. Die Grünen liegen im Westteil schon fast gleichauf mit der CDU: Sie erreichen dort 21 Prozent, im Ostteil kommen sie auf zehn Prozent. Die Berliner FDP ist stabil bei acht Prozent (West: neun Prozent, Ost: sieben Prozent).

Die Werte ermittelte das Meinungsforschungsinstitut Forsa im Auftrag der "Berliner Zeitung". Befragt wurden 1001 Berliner in der Zeit vom 14. bis 24. Juli. (rope/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben