Lange Nacht der Familie : Heute bleibst du länger wach

Die „Lange Nacht der Familie“ lockt mit 150 Veranstaltungen für Kinder. Es gibt Spaß bis Mitternacht – vom Feuerspucken bis zur Wasser-Schatzsuche.

von
Hoch hinaus. Auch Kletterfans können sich bei der Familiennacht austoben. Foto: M. Wolff
Hoch hinaus. Auch Kletterfans können sich bei der Familiennacht austoben. Foto: M. WolffFoto: Mike Wolff

Pünktlich ins Bett? Nicht diesen Samstag: Bei der vierten „Langen Nacht der Familie“ am 24. Mai können und sollen Kinder bis 14 Jahre zusammen mit ihren Familien möglichst lange aufbleiben, denn es gibt einiges zu erleben. Von 17 Uhr bis Mitternacht öffnen über 150 Akteure in allen Berliner Stadtteilen ihre Türen, um speziell Familien eine unvergessliche Nacht voller Spiel, Sport, Märchen und Nachtwanderungen zu bescheren – manche Veranstalter bieten auch Übernachtungen an.

Jeder Bezirk hat Höhepunkte zu bieten: In Charlottenburg-Wilmersdorf startet ab 17 Uhr in der TU Berlin ein Roboter-Workshop – nur für Mädchen. Wer schon immer mal ein Radiostudio bei Nacht sehen wollte, sollte ab 18 Uhr zum RBB-Studio am Theodor-Heuss-Platz gehen (beides mit Anmeldung).

Klettern, Tauchen, Bowlen - alles im Dunkeln

Bewegung gefällig? Um 20 Uhr gibt es im Lichtenberger Mädchensportzentrum „Kreativhaus“ die Möglichkeit zum nächtlichen Klettern. In Marzahn-Hellersdorf hingegen bietet City-Golf zwischen 21 und 24 Uhr „Schwedisches Nachtgolfen“ an, „Schwarzlicht-Bowling“ findet ab 18 Uhr im selben Bezirk bei American Bowl statt (beide mit Anmeldung). Dank der jetzigen Temperaturen ist auch eine Schatzsuche am und unter Wasser keine verrückte Idee: Die Schwimmschule Neukölln macht’s möglich, und zwar zwischen 17 und 22 Uhr.

Eine große Auswahl gibt’s bei Vorleseaktionen, Theater- und Filmshows: Das Kino Central in Mitte lädt ab 17 Uhr ins Monsterkabinett (mit Anmeldung), Schattenspielereien werden um 20 Uhr im „Theater der kleinen Form“ in Friedrichshain-Kreuzberg gezeigt (mit Anmeldung) und im Evangelischen Familienzentrum Tempelhof kann man indianischen Märchen am Lagerfeuer lauschen. Wer selbst als Feuerspucker die Nacht erhellen möchte, sollte beim Feuer-Fakir-Schnupperworkshop der Pankower KJFE Schabracke dabei sein (mit Anmeldung).

Viele Veranstaltungen sind kostenlos

Es lohnt sich, wegen der Anmeldungen im Online-Stadtplan nachzuschauen, auf dem alle Angebote mit Kontaktdaten verzeichnet sind. Viele davon sind kostenlos, doch alle Anbieter, die dennoch Eintritt nehmen, haben sich zu familienfreundlichen Preisen verpflichtet. Ein Ticket für mehrere oder alle Veranstaltungen gibt es nicht. Online kann zudem gefiltert werden, welche Art von Veranstaltung man in welchem Bezirk und für welches Alter sucht.

Organisiert wird die Lange Nacht der Familie von der AG-Familiennacht des Berliner Bündnisses für Familie gemeinsam mit zahlreichen Schulen, Bibliotheken, Vereinen und öffentlichen Einrichtungen. Die Veranstalter rechnen mit rund 15 000 Besuchern. Erik Wenk

www.familiennacht.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben