Berlin : Lange Nacht der Museen mit neuen Zielen

Musikalisch-literarische Darbietungen und nächtliche Museumsführungen ohne Ende: Wenn am Sonnabend um 18 Uhr die Berliner Museen zum 25. Mal ihre Türen öffnen, werden unter den rund 100 Häusern, die sich beteiligen, längst nicht nur Klassiker wie das Ägyptische Museum oder das Deutsche Historische Museum sein. Auch viele kleinere Museen wie das Hanf-Museum in Mitte oder das Gaslaternen-Museum im Tiergarten sind dabei. Acht Häuser nehmen zum ersten Mal teil, darunter die Temporäre Kunsthalle auf dem Schlossplatz, das Stasimuseum sowie das Lichtenberger Fußballmuseum. Erstmals beteiligen sich das Haus der Demokratie und die Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik. Ende der Langen Nacht ist um 2 Uhr. Die Museen sind mit Shuttle-Bussen auf acht Rourten verbunden. Das Kombiticket kostet im Vorverkauf 12 Euro, ermäßigt 8 Euro. ddp/lea

Mehr Informationen unter: www.lange-nacht-der-museen.de

Am Freitag im Tagesspiegel: Alles zur Langen der Nacht der Museen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben