Lange Nacht der Wissenschaften : Heute Test: Nachtzug nach Brandenburg

Eine Bürgerinitiative fordert schon länger einen Nachtzug von Berlin Richtung Wittenberge. Zur Langen Nacht der Wissenschaften heute und dann zur Fête de la Musique wird eine solche Verbindung getestet.

von

Das hat es so wohl noch nie gegeben: Fahrgäste können selbst entscheiden, ob es für sie zusätzliche Züge geben soll. Es reicht aber nicht, einfach abzustimmen – man muss den Willen durchs Mitfahren aktiv zeigen. Die Testfahrten finden an diesem und zwei weiteren Wochenenden statt – wenn in Berlin immer etwas Besonderes los ist.

Wer nicht dicht im Umfeld von Berlin lebt und am Wochenende nicht vom durchgehenden Nachtbetrieb der S-Bahn profitiert, kann fast nie mit dem Zug zu einer Veranstaltung in Berlin und zurück fahren, weil die letzte Bahn meist lange vor dem Ende des Konzerts oder des Films im Kino abfährt. Das soll sich nach dem Willen einer Bürgerinitiative aus dem Havelland und der Prignitz ändern, die auf diesem Weg auch eine Spätverbindung Richtung Wittenberge schaffen will. Fleißig wurden bereits Unterschriften gesammelt. Jetzt ist das Land bereit, einen Test zu finanzieren. 15 000 Euro macht das Infrastrukturministerium dafür locker.

150 Fahrgäste nötig

Wenn in den Testzügen mehr als 30 Prozent der Sitzplätze belegt sind, werde man prüfen, ob die Verbindung dauerhaft eingerichtet werden könne, verspricht Verkehrsministerin Kathrin Schneider. 150 Fahrgäste müssen dafür in Berlin in die Züge steigen. In der Premierennacht zu diesem Sonntag findet in Berlin die Lange Nacht der Wissenschaften statt; der Zug gen Wittenberge startet am 14. Juni um 1.59 Uhr am Ostbahnhof und hält auch am Alexanderplatz, an der Friedrichstraße, im Hauptbahnhof, am Zoo sowie in Spandau. Unterwegs stoppen die Züge auf der Fahrt nach Wittenberge wie die regulären Bahnen der Linie RE 2 (Cottbus–Wismar). Am 21. Juni findet die Fête de la Musique statt, der Nachtzug startet dann bereits um 23.07 Uhr am Ostbahnhof. Am 29. August gibt’s die Lange Nacht der Museen, und in der Waldbühne tritt Andrea Berg auf.
Informationen zum Fahrplan unter www.odeg.de. Die Bürgerinitiative informiert unter www.nachtzug-re2.jimdo.com

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben