Berlin : Lange Nacht der Wohltätigkeit

-

Zum 13. Mal fand gestern Abend die festliche Operngala für die Aids-Stiftung statt. Zum ersten Mal konnte Loriot nicht live dabei sein – er musste kurzfristig absagen, weil er sich nicht wohl fühlte. Die „Schirmherrschaft – bei jedem Wetter“ aber, die hatte er trotzdem. Elf Jahre hat er die Gala selbst kommentiert, zum zweiten Mal führte nun ein von ihm ausgewähltes und eingearbeitetes Moderatorenteam durch den Abend in der Deutschen Oper: Reinhold Beckmann, Johannes B. Kerner und Max Raabe, Sophie Schütt und Otto Sander. Unter dem Dirigat von Lawrence Foster führten populäre Solisten, darunter der große Bariton Thomas Quasthoff, ein Arien-Programm auf. Traditionell treten die Künstler ehrenamtlich zugunsten der Deutschen Aids-Stiftung auf. Die Aids-Gala gehört zu den etabliertesten Veranstaltungen dieser Art und zieht Gäste aus dem ganzen Land an. Dabei waren unter anderen Unternehmer wie Werner Otto, Regine Sixt oder Wolfgang Ley, Politiker wie Rita Süssmuth, Wolfgang Thierse oder der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit, die Filmproduzentin Regina Ziegler und der russische Botschafter Vladimir Kotenev. Bi

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben