• Laster wollte rechts abbiegen:: Erneut Radfahrerin von Lkw getötet Laster wollte rechts abbiegen:

Laster wollte rechts abbiegen: : Erneut Radfahrerin von Lkw getötet

von

Erneut ist eine Radfahrerin bei einem Unfall mit einem Lastwagen getötet worden. Die 32-Jährige fuhr gestern früh in Prenzlauer Berg die Grellstraße entlang. Um 7.05 Uhr wurde sie an der Kreuzung Grellstraße / Prenzlauer Allee von dem rechtsabbiegenden Sattelzug erfasst und überrollt. Die Frau war sofort tot. Der 29-jährige Fahrer aus Mecklenburg-Vorpommern erlitt einen Schock, die Prenzlauer Allee war in Richtung Norden drei Stunden gesperrt.

Nach Angaben des Fahrradclubs ADFC gehören rechtsabbiegende Lastwagen zu den häufigsten Ursachen für tödliche Unfälle. Der ADFC warnt Radler vor allem vor der trügerischen Sicherheit von Radwegen: Denn dort sind Radfahrer nicht im Sichtfeld des motorisierten Verkehrs – anders auf der Straße. Seit 1998 dürfen Radfahrer deshalb zwischen Radweg und Straße frei wählen, nur noch wenige – mit einem blauen Schild gekennzeichnete – Radwege sind benutzungspflichtig. An der Grellstraße endet der Radweg kurz vor der Unfall-Kreuzung.

Erst am vergangenen Donnerstag war eine Radfahrerin in der Chausseestraße in Mitte von einem Lastwagen überrollt worden. Die 39-Jährige war gegen 11 Uhr in Richtung Wedding unterwegs. An einer Gleisbaustelle der Straßenbahn in Höhe Invalidenstraße überholte sie rechts den in gleicher Richtung fahrenden Lkw. Dabei kam es zu einer Berührung zwischen mit dem Lkw. Die Frau kam zu Fall und wurde überrollt.

In diesem Jahr waren sechs der bislang 37 Verkehrstoten mit dem Rad unterwegs, im Jahr 2001 waren es zehn von 65 Toten.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben