Berlin : Lauer Sommeranfang

KONJUNKTUR: Die Lage hat sich verschlechtert

-

Die Berliner Konjunktur zeigt sich im Frühsommer ohne Dynamik. Der IHKGeschäftsklima-Indikator sackte von 134 Punkten zum Jahresbeginn auf jetzt 121 Punkte. Damit erreichte der Indikator der IHK Berlin das Niveau der Herbst-Umfrage.

Die aktuelle Geschäftslage wird von den Unternehmen schlechter eingeschätzt als zu Jahresbeginn. Von einer verbesserten Ertragslage sprechen derzeit nur noch 25 Prozent der Betriebe gegenüber 30 Prozent in der vorhergegangenen Umfrage. Dieses Ergebnis wird vor allem durch die negative Beurteilung der Bauwirtschaft geprägt. Mehr als zwei Drittel der Unternehmen schätzen ihre Situation schlecht ein. „Mangelnde öffentliche Investitionen und eine ungebremste Schattenwirtschaft zeigen ihre Wirkung“, sagte ein IHK-Sprecher. Auch die enttäuschende Umsatzentwicklung im Verarbeitenden Gewerbe spiegelt sich in der Bewertung wider. Lediglich der Einzelhandel meldete eine messbare Besserung der Geschäftslage, allerdings auf niedrigem Niveau.

Besser als die aktuelle Lage schätzt die Berliner Wirtschaft ihre Geschäftserwartungen für die kommenden Monate ein. Stütze der positiven Grundstimmung seien vor allem die Dienstleister. Grundsätzlich zeichnet der Indikator mit einem Wert über 100 ein eher positives Bild. höl

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben