Berlin : Laut Innensenator ist Berlin sicherheits- und versorgungstechnisch gut vorbereitet

Gut drei Wochen vor der Jahreswende ist die Hauptstadt Berlin nach Darstellung von Innensenator Eckart Werthebach (CDU) auf die Millenniumsnacht vorbereitet. Alle sicherheits- und versorgungsrelevanten Bereiche seien geprüft, sagte Werthebach am Dienstag in Berlin. Es werde wegen des Datumswechsels in den Computern zu keinen gravierenden Störungen kommen, die das öffentliche Leben beeinträchtigen. Ein Restrisiko schloss Werthebach nicht aus. Dafür sei jedoch Vorsorge getroffen. "Wir sind auf jeden vorstellbaren Fall eingestellt." In der Innenverwaltung ist vom 29. Dezember an ein Arbeitsstab eingerichtet. Auch für die größte Silvesterparty Deutschlands rund um das Brandenburger Tor seien Sicherheitsvorkehrungen getroffen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben