Berlin : Lebensgefahr durch Wespenstiche: Forstarbeiter ins Krankenhaus geflogen

weso

In einen Wespenschwarm gerieten gestern Vormittag zwei Waldarbeiter beim Aufhebeln eines Baumstammes. Das Unglück ereignete sich in einem Jagen nahe Steinstücken.

Der Schwarm hatte nach Auskunft der Feuerwehr sein Nest in dem hohlen Stamm eingerichtet und fiel über die Arbeiter her, als die versehentlich das Nest zerstörten. Ein 52 Jahre alter Arbeiter erhielt mindestens 30 Stiche in den Hals und das Gesicht - für ihn bestand akute Lebensgefahr.

Der Verletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber Christoph 31 in ein Zehlendorfer Krankenhaus transportiert. Dort wurde am Abend mitgeteilt, der Patient sei "über den Berg".

Aufgrund der Vielzahl der Stiche erlitt der Arbeiter einen allergischen Schock, und es bestand die Gefahr, dass seine Luftröhre zuschwillt und der Mann erstickt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar