Berlin : Lebensmittelmarkt und Spielhalle überfallen

kög

Zwei bewaffnete Raubüberfälle wurden in der Nacht zu gestern verübt. So drangen zwei maskierte Täter kurz vor 21 Uhr in einen Lebensmittelmarkt in der Schöneberger Hohenstaufenstraße. Sie bedrohten die Beschäftigten mit einer Waffe, schlugen sie einem Elektriker an den Kopf und schlossen ihre Opfer schließlich in ein Büro ein. Die Räuber flüchteten mit den Tageseinnahmen und dem Filialschlüssel. In Tiergarten bedrohten wenig später vier unbekannte Räuber den Betreiber einer Spielhalle in der Rostocker Straße mit einem Messer. Sie erbeuteten die Geschäftskasse und ein Handy, teilte die Polizeipressestelle mit. Der Räuber mit dem Messer sei maximal 16 Jahre alt gewesen, 1,50 Meter klein und schmächtig.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben