Leckere  LÄDEN : Leckere  LÄDEN

Von Genussmenschen für Genießer:Neues und neu Entdecktes.

von
DIE BERLINER KAFFEERÖSTEREI. Schon der Duft bringt einen in Stimmung: Stefan Richter, einer der Inhaber, füllt Malawi-Perlbohne ab. Foto: Thilo Rückeis
DIE BERLINER KAFFEERÖSTEREI. Schon der Duft bringt einen in Stimmung: Stefan Richter, einer der Inhaber, füllt Malawi-Perlbohne...

Das ist ein Laden für Menschen, die Kaffee schon geliebt haben, als er noch kostbar war und nicht nur einfach teuer, wie bei manchen Ketten. Allein der Duft bringt einen in Stimmung. Blickfang am Eingang ist die riesige Röstmaschine. Die Inhaber, Stefan Richter, Erwin und Andreas Giest bieten 156 Sorten Kaffee, darunter echte Raritäten. Hier bekommt man den äthiopischen Wildkaffee Bonga Forest ebenso wie den arabischen Jemen-Mocca Matari, den kolumbianischen Medellin Supremo, den australischen Outback Coffee Estates Premium oder den Galapagos Speciality Finca San Cristobal SHB. Nebenan im Café kann man vieles gleich zum Kuchen probieren.

Auch Teefreunde – siehe unten – können hier ihre etwas exotischeren Gelüste stillen. Sie haben die Auswahl zwischen 187 Sorten. Und selbst für Kakaotrinker gibt es eine breite Auswahl. Neben klassischen Süßigkeiten locken im leicht nostalgisch anmutenden Ambiente auch ausgefallene Produkte kreativer europäischer Schokoladenmanufakturen. Aus Frankreich liefert zum Beispiel Chocolat de Luxe Cluizel, aus Belgien Dolfin und aus Italien Caffarelli.

Wer auf der Suche nach einem Geschenk für Naschkatzen ist, hat gute Chancen, fündig zu werden. Beispiel: Neun der edelsten Jahrgangskaffeebohnen kommen röstfrisch in eine Glasflasche, die sofort verkorkt wird, damit die Aromen erhalten bleiben. Die Flasche zu je 250 Gramm kostet 19,95, Dreier-Geschenkkartons gibt’s für 54,90 Euro. Der glückliche Empfänger muss allerdings eine Mühle haben. Elisabeth Binder

Berliner Kaffeerösterei. Uhlandstraße 173/174, Charlottenburg, Tel. 88 67 79 20

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar