Leere Reifen : Luft raus für den Klimaschutz

Der Vandalismus von Umweltschützern an Berliner Fahrzeugen geht weiter. Betroffen waren diesmal mehrere Wagen in Zehlendorf. Der Staatsschutz ermittelt.

BerlinIn der vergangenen Nacht haben Unbekannte wieder die Luft aus den Reifen von Fahrzeugen in Berlin gelassen. In der Zehlendorfer Straße An der Rehwiese waren zwei Autos betroffen, in der Teutonenstraße ein Wagen, wie ein Polizeisprecher mitteilte.

In allen Fällen wurden wieder Flugblätter aufgefunden, in denen die Fahrzeughalter aufgefordert werden, für den Klimaschutz vom Auto auf den öffentlichen Nahverkehr umzusteigen. Wie in ähnlichen Fällen, die sich in den vergangenen Tagen in den Bezirken Charlottenburg-Wilmersdorf, Steglitz-Zehlendorf und Reinickendorf ereignet hatten, ermittelt der Staatsschutz. Meist werden teure Fahrzeuge mit hohem Kraftstoffverbrauch Ziel der Aktionen. (mit ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben