Leipziger Platz : Investoren wollen Wertheim-Grundstück kaufen

Die letzte große Baulücke in Berlin-Mitte am Leipziger Platz soll geschlossen werden. Die Erben der Kaufhausdynastie Wertheim hoffen, noch in diesem Jahr einen Käufer für ihr großes Grundstück auf der nordöstlichen Seite des Platzes zu finden.

Berlin - "Das Interesse ist da", sagte der Rechtsanwalt der Wertheim-Erben, Matthias Druba, der "Berliner Zeitung". Mehrere Investoren und Projektentwickler aus dem In- und Ausland hätten den Wunsch geäußert, das Grundstück zu erwerben. Druba sagte, es gebe "eine größere Zahl von ernsthaften Bewerbern".

Das Grundstück könnte bis zum Jahr 2010/2011 bebaut sein, sagte Hilmar von Lojewski, Leiter der Abteilung Städtebau und Projekte in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung. Der künftige Investor muss sich dabei an die achteckige Grundform des Leipziger Platzes halten.

Nach einem langen Rechtsstreit mit dem Karstadt-Quelle-Konzern verfügen die Wertheim-Erben seit Anfang des Jahres über das Areal. Karstadt-Quelle hatte zuvor seine Klage gegen die Rückübertragung der Fläche an die Wertheim-Erben nach der Niederlage in einem Musterprozess zurückgezogen. Unter den Nazis war die jüdische Familie Wertheim enteignet worden. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben