• Leipziger Straße: Investor plant drei Häuser am Tresor Bauwert schließt Lücke zwischen altem Wertheim-Areal und „Tresor“

Berlin : Leipziger Straße: Investor plant drei Häuser am Tresor Bauwert schließt Lücke zwischen altem Wertheim-Areal und „Tresor“

NAME

Mitte. Während der Leipziger Platz immer mehr Gestalt annimmt, ist die nahe Leipziger Straße noch Brachland. Das wird sich frühestens Anfang nächsten Jahres ändern, wenn die Bebauung des ehemaligen Wertheim-Grundstücks gegenüber dem Bundesrat beginnt. Die Lücke zwischen diesem Projekt und dem „Tresor“-Altbau sollen drei Wohn- und Geschäftshäuser des Projektentwicklers Bauwert Property Group schließen.

Mit den Planungen für die drei Häuser, die zum Teil Torbögen und Arkaden der geplanten Bauten am Leipziger Platz fortsetzen, wurden bekannte Berliner Architekten beauftragt: Für eines der drei Häuser das Büro Grüntuch + Ernst, das transparente und offene Bauweise mit Glas und Metall bevorzugt, wie beispielsweise an einem Neubau am Hackeschen Markt zu sehen ist. Die anderen Häuser entwarfen Patzschke und Partner mit ihrer Vorliebe für historisierende Formen, wie das Beispiel Adlon zeigt.

Bauwert, Treuhand-Liegenschaftsgesellschaft TLG und ECE-Projektmanagement wollen auf dem benachbarten Areal das „Leipziger-Platz-Carré“ für rund 425 Millionen Euro bauen. Die Vermarktung begann im März bei der Immobilienmesse MIPIM in Cannes. Besonders internationale Versicherungsunternehmen zeigten Interesse.C. v. L.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben