Berlin : "Leitkultur": Was ist deutsch?

tabu

Was ist deutsch? Käffchen, Bierchen, Gretchen? Oder eher: Neid, Niveau, Nivea? Eine Menge solcher Antwortvorschläge hat die Ausländerbeauftragte des Senats, Barbara John (CDU), auf beigefarbene Baumwollbeutel - die sie als "Kulturbeutel" definiert - drucken lassen. Anlass war der allseits kursierende Begriff "Leitkultur", von dem "niemand genau zu wissen scheint, was damit gemeint ist", sagt John. Vor sieben Jahren stellte die Ausländerbeauftragte auf Großflächenplakaten in der Stadt schon mal die Frage "Was ist deutsch?". Heute sei diese Frage aktueller denn je. Das zeige die große Resonanz, die die Plakataktion auch jetzt noch finde. "Wir verschicken die Plakate in alle Welt." Nun sollen die "Kulturbeutel" die Diskussion wieder in die Öffentlichkeit tragen. Der Text auf den Täschchen ist ebenso auf Postern erhältlich, und um die Diskussion auch an die Stammtische zu bringen, wurden zudem Bierdeckel damit bedruckt. Barbara John wünscht sich, dass "die Leute mir ihre eigenen Antwortvorschläge zuschicken". Diese würden dann bei einer Nachfolgeaktion hinzugefügt werden. Die Beutel können für zwei Mark, die Plakate für eine Mark und die Bierdeckel kostenlos bei der Ausländerbeauftragten des Senats, Potsdamer Straße 65, 10785 Berlin erworben werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben