Berlin : LESER-REAKTIONEN

-

In Lichterfelde ist, wer die Verbindung Schloßstraße/W.Schreiber-Platz nutzt, jetzt mit einer 100-prozentigen Fahrpreiserhöhung geschlagen. Konnte man bisher mit einer Kurzstrecke das Forum Steglitz mit dem 185er erreichen, so muss man nun am Rathaus Steglitz umsteigen, und das darf man nur, wenn man im Besitz eines Normalfahrscheins ist. Geschickt eingefädelt, liebe BVG. Rüdiger Erdmann, Berlin

Ich bin beruflich von Verschlechterungen auf vier Buslinien betroffen: Bus 112 (Bereich Matterhornstraße) wurde ersatzlos eingestellt. Bus 348 (Südwestkorso bis U-Bahnhof Bundesplatz und weiter als Direktverbindung nach Mitte) wurde ersatzlos eingestellt. 101 (Richtung Zehlendorf) fährt nurmehr alle 20 Minuten. Bus 211 (jetzt 118) Richtung Wannsee fährt nurmehr alle 20 Minuten. Im Südwesten wohnen nicht nur Leute mit Zweit- oder Drittauto. Reinhard Stenzel, Wilmersdorf

Das BVG-Angebot hat sich nun im Bereich der Kantstraße vom ICC über das Einkaufszentrum Wilmersdorfer Straße verschlechtert. Die Linien X49 und 139 enden faktisch an der Peripherie am S-Bahnring Witzleben (Messe Nord).

Rudolf Sterzig, Charlottenburg

Ich reihe mich ungern in die Schlange derer ein, die immer nur meckern, zumal ich mich wirklich gefreut hatte auf die Einführung der Metro-Linien. Aber die Versprechungen wurden nicht eingehalten. M44 Alt-Buckow bis Hermannstraße: Morgens im Berufsverkehr fahren die Busse seltener, sind also noch voller. Zurück, Hermannstraße nach Alt-Buckow gegen 13.30 Uhr, das gleiche Spiel: Seltenere Takte, Geschubse, Überfüllung, Aggressionen!

Susanne Wastl, Neukölln

Als besonders unglücklich ist mir die Änderung der Buslinie 125 bzw. der Wegfall der Buslinie 120 aufgefallen. Diese Linien verbanden auf unterschiedlichen Wegen den U-Bahnhof Tegel mit dem U-Bahnhof Reinickendorf. Die Fahrzeit von Heiligensee zu meiner Arbeitsstätte am Eichborndamm, Entfernung etwa 7,5 Kilometer, hat sich fast verdoppelt. Im Sommer werde ich das Fahrrad bevorzugen. Selbst joggend ist die Leistung der BVG hier leicht zu überbieten. Peter Kirchhoff, Reinickendorf

Vor dem 12.12. fuhren 119, 129, 219 im engen Takt über Ku’damm/Tauentzienstraße. Jetzt wurde der 219er abgeschafft und M19 und M29 fahren im 10(!)-Minuten-Takt. Wo ist da die Verbesserung? Anna Stützle, Schöneberg

Lob und Kritik am neuen BVG-Metronetz können Sie uns per E-Mail zusenden: berlin@tagesspiegel.de

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben