Leserdebatte : Braucht Berlin ein strengeres Rauchverbot?

Immer wieder wird es heftig diskutiert, jetzt könnte es sogar Wahlkampfthema werden: ein absolutes Rauchverbot für Berlin. Was meinen Sie: Müssen Nichtraucher besser geschützt werden? Diskutieren Sie mit!

Pauline Teuffel
Rauchen oder Nichtrauchen? Das ist in Berlin nach wie vor eine spannende Frage.
Rauchen oder Nichtrauchen? Das ist in Berlin nach wie vor eine spannende Frage.Foto: ddp

An kaum einem Berlin-Thema scheiden sich die Geister so sehr wie an der Frage, ob in der Hauptstadt das Rauchen an öffentlichen Plätzen verboten werden soll. Die Leser-Umfrage auf tagesspiegel.de zeigt beim Stand von rund 2200 Stimmen, dass 48 Prozent der Befragten für ein absolutes Rauchverbot wären, 52 Prozent dagegen.

Die Einführung eines absoluten Rauchverbots wird allen voran von der Volksinitiative "Frische Luft für Berlin" gefordert. An erster Stelle steht für die Rauch-Gegner der Schutz von Kindern und Familien, etwa durch rauchfreie Spielplätze und Restaurants. Eine rauchfreie Gastronomie- und Partyszene soll indessen nicht nur den Nichtrauchern die Freude am Ausgehen wiederbringen, sondern auch die Gesundheit von Arbeitnehmern in dieser Branche schützen.

Gegner des absoluten Rauchverbots argumentieren allerdings, sie würden durch die Abgabe der Tabaksteuer bereits in die Pflicht genommen, dürften daher also auch auf ihren Rechten bestehen. Sie sehen ihre Freiheit durch bereits bestehende Regelungen schon eingeschränkt und fühlen sich durch Anti-Qualm-Kampagnen diskriminiert. Außerdem: Kann es sich eine Stadt wie Berlin als Ziel von Party-Tourismus überhaupt leisten, das Rauchen in der Öffentlichkeit zu verbieten?

In diesen Kneipen darf geraucht werden
Rauchen erlaubt: In so genannten "Raucherclubs" darf in Berlin gequalmt werden.Weitere Bilder anzeigen
1 von 11Foto: Kai-Uwe Heinrich
10.05.2011 16:16Rauchen erlaubt: In so genannten "Raucherclubs" darf in Berlin gequalmt werden.

Zwischen den strikten Rauch-Gegnern und den erklärten Glimmstängel-Liebhabern gibt es aber auch noch eine Menge Kompromiss-Positionen: so meinen einige, die notwendigen Gesetze gäbe es bereits, nur müsste ihre Befolgung konsequenter kontrolliert werden. Andere würden ein Rauchverbot an bestimmten Orten, wie etwa Spielplätzen oder Straßencafés, begrüßen, lehnen aber ein generelles Verbot ab.

Wir fragen Sie, liebe Leser: Wie schätzen Sie die Verqualmung der Hauptstadt ein? Was denken Sie über ein strengeres Rauchverbot für Berlin? Welche Prioritäten sollten in diesem Interessenkonflikt gesetzt werden?

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

179 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben