Leserdebatte : Rauchverbot auch in Berlin verschärfen?

Das einstige Raucherparadies Spanien macht es vor: Ein ohnehin schon strenges Rauchverbot wurde noch verschärft. Was meinen Sie liebe Leserinnen, liebe Leser? Ist das ein Vorbild für Berlin?

Ende eines Raucherparadieses: Brauchen wir spanische Verhältnisse auch in Berlin?
Ende eines Raucherparadieses: Brauchen wir spanische Verhältnisse auch in Berlin?Foto: dpa

Keine Raucherzimmer und -zonen mehr, grundsätzlich alle Kneipen und Restaurants qualmfrei, Rauchverbote auch im Freien, zum Beispiel vor Krankenhäusern: Mit Beginn des neuen Jahres hat Spanien, ein Land, in dem traditionell viel geraucht wird, das Rauchergesetz noch einmal verschärft - zur Abschreckung mit hohen bis zu sechsstelligen Bußgeldern. Denn die erste Version des Gesetzes hat offenbar kaum gewirkt: Es wurde vielfach ignoriert und der Zigarettenkonsum ging auch nicht zurück.

Erinnert Sie das an Berlin? Was meinen Sie, liebe Leserinnen, liebe Leser? In Berlin haben wir derzeit ein Rauchverbot mit vielen Ausnahmen. Ist das richtig so, oder sollte auch bei uns das Rauchverbot verschärft werden? Mit ähnlich drakonischen Regeln und Strafen wie in Spanien?

Strenges Rauchverbot ab sofort in Spanien

Bringen verschärfte Verbote überhaupt etwas oder sind sie sinnlos, weil sie ohnehin keinen Raucher vom Zigarettenkonsum abhalten? Sollte man nicht lieber aufklären statt verbieten?

Machen Sie mit bei unserer Leserdebatte. Diskutieren und kommentieren Sie mit. Nutzen Sie dazu bitte die einfach zu bedienende Kommentarfunktion etwas weiter unten auf dieser Seite. (Tsp)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

103 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben