Berlin : Letzte Party im T-Com-Haus

-

Am Mittwochabend leuchtete es zum letzten Mal magenta in der Leipziger Straße: Die Telekom lud zur Abschiedsparty ins T-Com-Haus, das noch während der Feier leer geräumt wurde. Durch die Aufräumarbeiten ließ sich die bunt gemischte Schar von rund 350 Gästen nicht vom Feiern und Spanferkel-Essen abhalten. Schlange standen sie, um sich vom Fotografen Horst Wackerbarth auf seiner roten Couch fotografieren zu lassen. Da saß immerhin auch schon einmal Michail Gorbatschow. Das Polaroid im Din-A-4- Format konnte man gleich mit nach Hause nehmen. Auch die Moderatorinnen Nova Meierhenrich und Janine Kunze sowie Sänger Gil Ofarim , Moderator und Schauspieler Peer Kusmagk hatten großen Spaß daran. Für die Musik sorgte die Band Ambient Lounge aus Düsseldorf. Um Mitternacht dann verschwand das Haus hinter einer silbernen Plane. Dazu gab’s noch Feuerwerk. In wenigen Tagen wird das Haus dann ganz verschwunden sein. vis

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben