Leute-Newsletter : 30 Jahre 1. Mai, 5 Jahre Rotphase

In Kreuzberg jährt sich der Krawall am 1. Mai zum 30. Mal - ein Rückblick im "Leute"-Newsletter. Namen und Nachrichten gibt es auch aus Pankow und Steglitz-Zehlendorf.

von und
Der 1. Mai in Berlin. Es wird wild - wie jedes Jahr.
Der 1. Mai in Berlin. Es wird wild - wie jedes Jahr.Foto: dpa

Montag bis Freitag gibt’s die „Leute“-Newsletter mit Namen und Nachrichten aus den Bezirken postwendend ins E-Mail-Fach.

Pankow

Aus PANKOW berichtet heute Robert Ide, Berlin-Chef beim Tagesspiegel. Seine Themen? Zum Beispiel diese hier:

+++ Barfüßige Engel in Blankenburg 

+++ Stille Wasser am Bahnhof Pankow 

+++ Streit und Stau wegen vieler Bauprojekte

+++ Erinnerungen an den ersten Kinderladen der DDR

+++ Fünf Jahre rote Ampelphase in Weißensee

+++ Pornokaraoke in Prenzlauer Berg

Steglitz-Zehlendorf

Die Themen von Boris Buchholz aus STEGLITZ-ZEHLENDORF:

+++ BVV debattiert sichere Schulwege und Personalaustattung im Jugendamt

+++ Aufruf einer Nachbarin: Bürger, kümmert euch um den Bezirk

+++ Gesperrte Matthäuskirche soll „Modellkirche“ werden

+++ Raststätte Dreilinden steht erneut vor Verkauf

+++ Vorerst keine Fahrradstellplätze im Bahnhof Lichterfelde-Ost

Friedrichshain-Kreuzberg

Aus FRIEDRICHSHAIN-KREUZBERG meldet sich Ann-Kathrin Hipp. Ihre Themen:

+++ 30 Jahre 1. Mai – ein Blick auf damals und heute

+++ Ausweisdokumente im Bürgeramt Friedrichshain gestohlen

+++ Historisches aus dem Buch „Boxhagen beginnt“

+++ Parkrat Görlitzer Park gewählt

+++ Plädoyer für besseren Schutz der East Side Gallery

+++ Bezirkspatenschaft für in Türkei inhaftierte Bürgermeisterin geplant

Bezirksnewsletter „Leute“

kostenlos bestellen HIER

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben