Leute-Newsletter : Nachspiel für Friedel54, Müll in Reinickendorf

Am Mittwochmittag erscheinen Leute-Newsletter aus zwei Bezirken. Hier schon mal einige Themen und der Link zur Gratis-Anmeldung.

Polizisten stehen vor dem Haus Nr. 54 in der Friedelstraße in Neukölln.
Polizisten stehen vor dem Haus Nr. 54 in der Friedelstraße in Neukölln.Foto: dpa

Aus NEUKÖLLN meldet sich Madlen Haarbach: +++ Linke will Polizeieinsatz bei Friedel54 aufarbeiten lassen +++ Neues von der Goldmünze +++ Sorge um Schulgarten +++ Im Interview: SPD-Direktkandidat Fritz Felgentreu +++ Neuer Verdrängungsfall in der Friedelstraße? +++ Autobrände sind selten politisch motiviert +++ Jobsuche für Geflüchtete +++ Turnhallen werden saniert +++ Drohnen unerwünscht +++

Diese Themen hat Gerd Appenzeller in REINICKENDORF aufgetan: +++ Gegen Müll auf den Straßen hilft auch kein Milieuschutz +++ Hochwasser vertreibt die Wasserbüffel aus den Fließauen +++ Streit um Hilfe für die Bewohner der Mäckeritzwiesen +++

Den „Leute“-Newsletter aus den Berliner Bezirken gibt’s gratis: www.tagesspiegel.de/leute

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben