Leute-Newsletter : Schlimme Radwege und Ärger um Halteverbote

Am Dienstag erscheinen die Newsletter aus Spandau, Tempelhof-Schöneberg und Marzahn-Hellersdorf. Die Themen im Überblick.

Berlin-Spandau. Links ein Gitter auf dem Radweg, daneben - getrennt durch eine Linie - fast freie Fahrt.
Berlin-Spandau. Links ein Gitter auf dem Radweg, daneben - getrennt durch eine Linie - fast freie Fahrt.Foto: H.

Aus SPANDAU meldet sich André Görke mit den Themen: +++ Die schlimmsten Radwege – neue Serie +++ Ärger um Schatten: neues Hochhaus in Haselhorst +++ Motocross mit dem Finanzsenator +++ Spandaus Weihnachtsmann und die 10 000 Geschenke +++ Das Falkenhagener Feld in den 60ern +++ Hakenfelde wird spanisch +++ Gatower Straße: VLB, mfg, ohjemineh! +++

Sigrid Kneist schreibt aus TEMPELHOF-SCHÖNEBERG über folgende Themen+++ Wo soll ein Modularbau für Flüchtlinge im Bezirk hin? +++ Aufruf: Die Wohnungslosentagesstätte Schöneberg braucht warme Kleidung +++ Gedenken: Kitty-Kuse-Platz würdig gestalten +++

Aus MARZAHN-HELLERSDORF meldet Ingo Salmen Folgendes: +++ Gedicht- Streit: Was die Alice-Salomon-Hochschule versäumt hat +++ Gefahrenpunkt Zebrastreifen? Wie sich der Senat gegen Halteverbote am Bahnhof Wuhletal sträubt +++ Erste IGA-Flächen wieder zugänglich +++

Bezirksnewsletter „Leute“

kostenlos bestellen unter:

www.tagesspiegel.de/leute

» Mehr lesen? Jetzt gratis Tagesspiegel testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben