Berlin : Lichte Momente

-

Jetzt leuchten sie alle: In den Farben Gelb und Orange, Rot, Rosé, Blau und Türkis changieren die Weihnachtsbrunnen des Berliner Lichtkünstlers NilsR. Schulze an vier Orten in der Stadt. Das letzte Kunstwerk wird seit Sonnabend stimmungsvoll beleuchtet: der 1985 erbaute Brunnen am Wittenbergplatz, gleich gegenüber dem KaDeWe. Ihn verhüllt eine aufblasbare Folienhalbkugel. Das Licht betont einmal die runde Oberfläche, dann wieder die Umrisse des verborgenen Brunnens. Passanten mussten, während sie das Schauspiel gestern beobachteten, nicht frieren: In einem weihnachtlich geschmückten Zelt nebenan ließ die Bewag, die die Brunnen-Illumination Jahr für Jahr sponsert, alkoholfreien Punsch ausschenken. An den vergangenen drei Adventswochenenden wurden bereits die Brunnen am Pariser Platz, am Ernst-Reuter-Platz und der Neptunbrunnen am Roten Rathaus in Form und Farbe verfremdet. Noch bis zum 29. Dezember werden alle vier Lichtskulpturen stimmungsvoll erstrahlen – falls das Wetter es zulässt. Gleich in der ersten Dezemberwoche hatten Sturmböen von bis zu zehn Windstärken die Folienkunstwerke am Pariser und Ernst-Reuter-Platz so gebeutelt, dass sie vorübergehend abgebaut werden mussten. Foto: dpa/Settnik

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar