Lichtenberg : Erneut fremdenfeindliche Attacke

Im Bezirk Lichtenberg ist es ein weiteres Mal zu einem fremdenfeindlichen Angriff gekommen. Dabei beleidigte ein 25-Jähriger am Sonntagmorgen einen dunkelhäutigen Mann und versuchte, ihm eine Bierflasche über den Kopf zu schlagen.

Berlin - Dem 42-jährigen Opfer gelang es jedoch, den Angriff abzuwehren. Zeugen alarmierten die Polizei, die weitere Auseinandersetzungen verhinderte. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei standen beide Personen unter dem Einfluss von Alkohol und hatten sich gegenseitig provoziert. Der Angreifer, der bisher nicht wegen politisch motivierter Straftaten polizeilich in Erscheinung getreten war, wurde zunächst festgenommen, später nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft aber wieder auf freien Fuß gesetzt.

In diesem Jahr waren bereits zwei Politiker der Linkspartei/PDS im Lichtenberger Weitlingkiez, der als Hochburg der rechten Szene gilt, angegriffen und verletzt worden. Zu ihnen gehörte der kurdischstämmige Abgeordnete Giyasettin Sayan. Erst vor wenigen Tagen war ein 19-jähriger Nigerianer in dem Bezirk von zwei Männern bedroht und mit fremdenfeindlichen Parolen beschimpft worden. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben