Lichtenberg : Neunjähriger in verwahrloster Wohnung entdeckt

Ein neunjähriger Junge ist am Montagnachmittag in Berlin-Lichtenberg in einer völlig verschmutzten Wohnung entdeckt worden. Die Polizisten hätten aufgrund anderer Ermittlungen an der Wohnung geklingelt, teilte ein Sprecher mit.

Berlin - Der Junge habe die Tür geöffnet. Der extreme Tiergeruch, der ihnen entgegengeschlagen sei, habe die Beamten aufmerksam gemacht. Nach Angaben der Polizei war die Vier-Zimmer-Wohnung voller Dreck, Tierkot und verschmutztem Katzenstreu. Die Beamten hätten zahlreiche Kleintiere, vier Katzen, ein Aquarium und eine Voliere vorgefunden. Es habe keinen benutzbaren Tisch und völlig verschmutzte Betten gegeben.

Dem Sprecher zufolge kam die 41-jährige Mutter des Jungen zusammen mit der 14-jährigen Tochter knapp drei Stunden nach der Entdeckung durch die Polizei nach Hause. Die beiden Kinder wurden noch Montagabend in Obhut des Kindernotdienstes gegeben. Das Landeskriminalamt ermittelt wegen Verletzung der Fürsorge- und Erziehungspflicht.

Erst am vergangenen Donnerstag waren im Stadtteil Marzahn zwei verwahrloste Kinder im Alter von zwei und drei Jahren vom Jugendamt in Obhut genommen worden. Nach Polizeiangaben lebten die beiden unter "unbeschreibbaren hygienischen Zuständen". In der Wohnung habe sich ein Kühlschrank voller Maden befunden, überall seien Zigarettenkippen und Fliegen gewesen. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar