Lichtenberg : Schüler bedrohte Lehrerin

Erneut hat ein Schüler eine Lehrerin bedroht. Der Vorfall ereignete sich in der Mildred-Harnack-Gesamtschule in der Schulze-Boysen-Straße in Lichtenberg.

Erneut hat ein Schüler eine Lehrerin bedroht. Der Vorfall ereignete sich gestern Vormittag in der Mildred-Harnack-Gesamtschule in der Schulze-Boysen-Straße in Lichtenberg. Die Schulleitung verständigte sofort die Polizei. Wie ein Lehrer sagte, hatte die Lehrerin den 19-Jährigen, der in die zehnte Klasse geht, gegen 10.45 Uhr im Unterricht wiederholt aufgefordert, sein Handy wegzustecken. Der Schüler blieb uneinsichtig und bedrohte sie schließlich mit den Worten, dass sie am Abend sterben werde. Nach Angaben der Polizei wurde der Vorfall aber schulintern geklärt. Der Vater des Schülers sei gegen Mittag gekommen und habe den Jungen, der sich entschuldigt habe, mit nach Hause genommen. Die Schulleitung habe dann entschieden, dass der 19-Jährige zwei Wochen lang die Schule nicht betreten darf. Er soll die Schule zu den Sommerferien mit einem Abschluss verlassen dürfen.

Erst am Freitag hatte es in der Tempelhofer Dag-Hammarskjöld-Realschule eine Attacke auf eine Lehrerin gegeben. Wie berichtet, hatte dort ein 16-jähriger Schüler, der die zehnte Klasse besuchte und nicht versetzt werden sollte, zwei Jugendliche angestiftet, der Lehrerin im Unterricht ihre Tasche zu rauben. Dort vermuteten sie die Zeugnisunterlagen. Die maskierten Jugendlichen im Alter von 14 und 15 Jahren bedrohten die Frau, die von den Schülern der Klasse verteidigt wurde, mit einer Stahlrute.

Die Zahl der Gewaltvorfälle an Berliner Schulen hat sich in den vergangenen zwei Jahren mehr als verdoppelt.Davon sind nicht nur soziale Brennpunktgebiete betroffen. Im Januar 2007 hatten Jugendliche bei einem Schulfest am Georg-Büchner-Gymnasium in Lichtenrade einen Polizisten zusammengeschlagen, weil sie nicht ins Schulgebäude durften. Im Juni 2006 wurde der Rektor einer Neuköllner Grundschule von Jugendlichen geschlagen: Er hatte sie gefragt, was sie auf dem Pausenhof machen. sik/cs

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben