Lichtenberg : Vergammelte Dönerspieße beschlagnahmt und vernichtet

Bei der Kontrolle eines Kleintransporters entdeckte Polizei am Dienstagmorgen auf der verschimmelten Ladefläche ungekühlte Dönerspieße.

von

Einen unappetitlichen Fund machte die Polizei am Dienstagmorgen in der Straße Am Tierpark in Lichtenberg. Bei der Kontrolle eines Kleintransporters entdeckten die Beamten gegen 8 Uhr auf der verschimmelten Ladefläche ungekühlte Dönerspieße. Die Temperatur des Innenraums der Ladefläche entsprach rund 14 Grad und lag damit nur knapp unter der Außentemperatur. Das Fleisch selbst, obwohl es als Tiefkühlware von minus 18 Grad deklariert war, hatte einen Wert von -0,5 Grad und waren teilweise angetaut.

Nach Rücksprache mit dem zuständigen Amt für Gesundheit und Verbraucherschutz, Veterinär- und Lebensmittelaufsicht, erschienen zwei Mitarbeiter vor Ort und stellten die Fleischspieße zum Zwecke der Vernichtung sicher. Gegen den Firmeninhaber wurde durch die Lebensmittelaufsicht ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen die Tierische Lebensmittel-Hygieneverordnung eingeleitet.

Bei der weitergehenden Überprüfung des Transporters wurden diverse technische Mängel festgestellt, so dass das Fahrzeug zur Erstellung eines technischen Gutachtens sichergestellt wurde und nun einem amtlich anerkannten Sachverständigen für den Kraftfahrzeugverkehr vorgeführt wird. Den 47-jährigen Fahrer und den Halter erwartet ein hohes Bußgeld

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

7 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben