Berlin : Lichtenberg

-

Bürgermeister Wolfram Friedersdorff (PDS) erwartet für die Schlussabrechnung „ein absolut vertretbares Minus von einer bis zu 2,3 Millionen Euro“. Für die halbwegs ausgeglichene Bilanz muss der Bezirk Personal in den Kitas abbauen: 172 Reinigungs und Küchenhilfen werden gekündigt, etwa 80 davon sollen später als technische Mitarbeiter wieder eingestellt werden. Außerdem werden vier von acht Bibliotheken geschlossen. 22 leer stehende Schulgebäude will der Bezirk an den Liegenschaftsfonds übergeben, um Heizungs- und Wartungskosten zu sparen. Ansonsten setzt man auf „Standortoptimierung“, etwa durch Zusammenlegung nicht ausgelasteter Kitas. tha

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben