Lichtkunst : Festival of Lights startet am Dienstag

Berliner Wahrzeichen, Straßen und Plätze werden von Dienstag an zwei Wochen lang in neuem Licht erstrahlen. Das Festival of Lights beginnt mit einer Lichtshow rund um den Alexanderplatz.

Berlin - Neben den Lichtinstallationen gibt es dort ab 20 Uhr auch Musik-, Laser- und Feuerwerkszenarios zu bewundern. Nach dieser Inszenierung startet der Lichterlauf zur Illuminierung Berlins. Entlang einer ausgewählten Route werden nach und nach sämtliche Wahrzeichen zum Leuchten gebracht.

Während des Festivals wird unter anderem das Brandenburger Tor jeden Tag neu inszeniert und der Säulengang des Alten Museums mit unterschiedlichen Farben illuminiert. Insgesamt sollen mehr als 30 Gebäude und Orte erstrahlen. Darunter sind der Berliner Dom, der Kurfürstendamm, der Funkturm, das Dom-Aquarée sowie die Oberbaumbrücke. Weitere Höhepunkte sind Mitternachtshochzeiten sowie eine Besichtigungstour in einem Festivalbus.

Veranstalter sind die City Stiftung Berlin, die DIFA Deutsche Immobilien Fonds AG sowie die Agentur Zander & Partner. Das "Festival of Lights" findet das zweite Mal statt und ist die Nachfolgeveranstaltung des "Berliner Lichterfestes" 2004. Es läuft bis zum 29. Oktober. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar