Berlin : Lieferwagen mit Elektromotor vorgestellt

In der Mercedes-Benz-Niederlassung am Charlottenburger Salzufer wurden am Mittwoch neue „Vito E-Cell“-Transporter mit Batterieantrieb vorgestellt. Zu den ersten Kunden gehören die Post-Tochterfirma DHL, der Fuhrparkservice der Deutschen Bahn, die Hermes-Logistikgruppe, der Energieversorger Vattenfall und der Immobiliendienstleister Wisag.

Berlin solle „ein Leitmarkt für Elektromobilität werden“, hatte der Regierende Bürgermeister im Frühjahr bei der Berliner Klimaschutzkonferenz gefordert. Es gibt bereits Elektroauto-Projekte mit Kleinwagen und mehr als 550 Stromtankstellen. Jetzt will Mercedes-Benz „ein neues Kapitel in der Antriebstechnik für leichte Nutzfahrzeuge aufschlagen“, hieß es. Gerade in der Stadt seien abgasfreie und leise Elektroantriebe geeignet für Lieferfahrten. Möglich sind eine Reichweite von bis zu 130 Kilometern, Tempo 80 und die Beladung mit 900 Kilogramm Nutzlast. Die ersten 100 Fahrzeuge fahren durch Berlin und Stuttgart, das Bundesumweltministerium fördert das Projekt. 2011 will Mercedes-Benz weitere 2000 Stück in Spanien fertigen, wo auch der normale „Vito“ gebaut wird. Das Berliner Motorenwerk könnte später die elektrischen Antriebe beisteuern. CD

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben