Linie U2 am Rosa-Luxemburg-Platz : Betrunkener blockiert U-Bahn-Verkehr

Ein offenbar betrunkener Mann sorgte am Freitag Abend für Verzögerungen auf der U-Bahn-Linie U2. Weil er den Zug nicht verließ, konnte der Zugführer nicht weiterfahren - was gleichzeitig bedeutete, dass nachfolgende Bahnen nicht in den Bahnhof einfahren konnten.

Wegen eines offenbar betrunkenen Mannes kam es am Freitag Abend zu Verzögerungen auf der U-Bahnlinie U2: Eigentlich sollte der Zug am Rosa-Luxemburg-Platz ausgesetzt werden, doch der Mann blockierte die Weiterfahrt des Zuges auf das Abstellgleis. Weil er sich noch immer in der Bahn befand, konnte der Zugführer die Türen nicht schließen und das Gleis für die nachfolgenden U-Bahnen frei machen. Weil keine neuen Bahnen in den Bahnhof einfahren konnten, staute sich der Verkehr in Richtung Pankow. Etwa 20 Minuten vergingen, bis die alarmierte Polzei eintraf. (Tsp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

8 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben